top of page

Ich verstehe meine Beratungstätigkeit hauptsächlich als Hilfe zur Selbsthilfe, weil ich davon überzeugt bin, dass alles, was Du zur Veränderung benötigst, bereits in Dir vorhanden ist. Du selbst bist der/die beste Expert:in für Dein eigenes Leben. Kein:e andere:r kennt Dich so gut, wie Du Dich selbst. Du hast Deine persönlichen Erfahrungen gemacht, bist gestolpert, hingefallen und immer wieder aufgestanden. Du hast Deine Lektionen gelernt und weißt, was für Dich funktioniert – oder eben nicht.


Diese Erfahrungen sind ein enormer Schatz. Sie sind wertvolle Ressourcen, die Dir im Moment vielleicht nicht bewusst oder noch nicht zugänglich, aber trotzdem vorhanden sind. Möglicherweise kannst Du das noch nicht glauben. Das macht aber nichts, keine Sorge. Denn selbst wenn das so sein sollte, dann glaube ich das eben stellvertretend für Dich. Und schon gibt es da zumindest einen Menschen, der an Dich glaubt. Ist das nicht wunderbar? Zu Leben bedeutet, sich permanent zu verändern. Du hast auf verschiedene Arten gelernt, dass das Leben kein Wurlitzer ist, bei dem du auf Knopfdruck deine Wunschmusik bestellst. Auch Dein Leben hat bisher so manche unangenehme Erfahrung und Dissonanz für Dich bereitgehalten, genauso wie meines. Aber Du konntest Dich, allen Hindernissen zum Trotz, immer damit arrangieren und hast es geschafft weiterzumachen. Glaub mir: Das hast Du nicht verlernt! Du kannst Dich auch weiterhin auf neue, herausfordernde Situationen einstellen und etwas tun, anstatt mit dem Schicksal zu hadern und im Selbstmitleid zu versinken.


Der erste Schritt dazu ist zu verstehen, was gerade mit Dir und um Dich herum passiert. Was hat Dich in diese Situation gebracht? Was macht das mit Dir? Was hindert Dich daran, aktiv zu werden und etwas zu verändern? Was würdest Du gewinnen, wenn Du Dich der Situation stellst? Diese Fragen helfen Dir dabei, Dich neu zu orientieren. Sobald Dir das gelungen ist, kannst Du im zweiten Schritt herausfinden, was oder wen Du konkret brauchst, um die Situation zu bewältigen. Was hat in der Vergangenheit in ähnlichen Situationen schon einmal geholfen? Wer könnte dich dabei unterstützen? Wer könnte Dir dabei zur Seite stehen, damit Du diese Aufgabe lösen kannst? Wenn Du Unterstützung brauchst, dann suche Dir am besten jemanden, der an Dich glaubt und Dir dabei hilft, die Aufgabe zu lösen, aber das Problem nicht für Dich löst. Denn das würde Dich zwar möglicherweise kurzfristig retten, aber Du nimmst Dir damit die Chance etwas für die Zukunft zu lernen. Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es uns abhängig und klein macht, wenn wir uns in Situationen retten lassen, in denen wir uns selbst helfen könnten. Du bist aber nicht klein. Deshalb werde ich nicht aufhören, zu wiederholen, dass alles, was Du für die Veränderung brauchst, bereits vorhanden ist. Begib Dich auf die Suche danach. Finde Deine Ressourcen und hebe diese Schätze. Du kannst das. Ich glaube ganz fest an Dich.


© Thomas Kalkus-Promitzer 2022-10-07

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Über Leidensdruck und Veränderung

Mein Verstand weiß: Nichts auf dieser wunderbaren Welt ist für die Ewigkeit. Alles ist im Wandel und vergeht. Und doch wehrt sich mein Bauchgefühl hin und wieder dagegen. Über manche Veränderungen kan

Abschied von Sammy

Katharina liebte ihren Sammy innig. Sammy war ein 8-jähiger, kastanienbrauner Labradorrüde mit großen, treuherzigen Augen und glänzendem Fell. Er war wachsamer Beschützer, treuer Freund, einfühlsamer

Mea culpa

Familie S. hatte eine schwere Zeit hinter sich. Seit der Vater vor einem Jahr seinem Krebsleiden erlag, litt vor allem die Mutter schwer an diesem Verlust. Die beiden erwachsenen Kinder kümmerten sich

Comments


bottom of page